Über uns

Im Jahr 1994 zogen in Preußisch-Oldendorf im Haus Ostermasch die ersten Pflegekinder bei Familie Halemeier ein. In den ersten Jahren bot sich hier unter Leitung einer Großeinrichtung Raum für bis zu vier Plätze, um Kinder in ihrem neuen Lebensraum zu begleiten.

2001 erweiterte sich die Arbeit dieses Erziehungsangebotes durch den Ausbau des Hauses. Eine eigene Wohneinheit mit direktem Zugang zur Familienwohnung ermöglicht hier Platz für sechs Kinder. Die Wohngruppe Ostermasch entstand.

Seit 2007 ist diese Gruppe unter selbstständiger Leitung von Inge Halemeier.

2013 wurde in unmittelbarer Nähe ein weiteres umgebautes Bauernhaus als Wohngruppe Großer Maschweg bezogen. In dieser Jungengruppe leben bis zu sechs Jugendliche/Junge Erwachsene unabhängig von festen Familienstrukturen und doch in Anlehnung und Anbindung an die Familienwohngruppe Ostermasch. Seitdem laufen beide Gruppen als Intensivgruppen.

 

Von Beginn an prägte die Arbeit das Zusammenleben mit verschiedenen Haustieren. Diese Hausmitglieder sind insbesondere Katzen, Hunde und Ponies.

Gemeinsam tragen das feste Mitarbeiterteam und die Leitung diese langjährige Arbeit und passen sie kontinuierlich an. 

Hinterlasse eine Antwort